Facebook

Der Valkenhof

Der Valkenhof gehört zu Coesfeld ältesten Bauwerken. Errichtet 1595 legt er Zeugnis ab von vergangener Baukunst und Handwerk. Das Gebäude ist in Anlehnung an das Walkenbrückentor benannt worden. Der Name des jetzigen Restaurants bringt die eigentlich richtige Schreibweise des Walkenbrückentores ans Tageslicht. Mit dem Walken von Tuch oder einer Walkmühle hat der Name nämlich nichts zu tun. Die falsche Schreibweise ist, wahrscheinlich in Unkenntnis der Herkunft des Namens, im 18 Jahrhundert aufgekommen.

Über die ersten Bewohner ist wenig bekannt. Das große Tor könnte auf Bauern schließen lassen, doch die kostbaren Dekorationen im Inneren deuten auf die gehobene Bürgerschicht hin. Vielleicht haben hier einmal Händler, hohe Beamte, oder in der Stadt residierende Verwalter in adligen Diensten gewohnt. Auf diese letzte Gruppe könnte zum Beispiel das Jagdmotiv der Stuckdecke hinweisen, denn dort ist Hochwild dargestellt, welches nur der Adel jagen durfte.

Trotz zahlreicher Modernisierungen bleib die Grundstruktur in allen Bauphasen erhalten. Der edle Charme und die Beständigkeit dieses historischen Bauwerks lässt jede Feier (Hochzeit, Geburtstag oder Ihr Familienfest) in einem besonders Glanz erstrahlen. Für größere Veranstaltungen besteht die Möglichkeit in dem 1990 errichteten Glaspavillon zum Tanz zu bitten.

Seien Sie zu Gast im Valkenhof!

Genießern und Feinschmeckern empfehlen wir das ständig wechselnde mediterrane Buffet: Jeden Donnerstag von 19 bis 23 Uhr!

Beachten Sie unsere Sonderveranstaltungen: Infos hier auf der Homepage.

 
Banner
IMPRESSUM